Bedingungen

Damit eine zwischenmenschliche, erotische Begegnung für beide ein möglichst angenehmes und sicherlich auch wertvolles Erlebnis wird, geht es leider nicht ganz ohne diese einfachen Regeln des Miteinanders. Bei jeder Dienstleistung geht es immer um Geben und Nehmen von beiden Seiten. Hier also mein kleiner aber feiner Wegweiser für unseren maximalen gegenseitigen Respekt und jederzeit ausnahmslos »fair play«:

  1. Allgemeine Regeln

    1. Was erwarte ich von Dir?

      Gesundheitsschutz und Absicherungen in diese Richtung (AV und GV 100%ig niemals ohne Kondom). Es muß mich auch niemand um eine Ausnahme, aus welchen Gründen auch immer, dieser Regelung bitten, selbst wenn ich stets aktuelle Gesundheitstests vorweisen kann. Absolute Sauberkeit, maximale Hygiene und natürlich auch 100%ige Diskretion mir gegenüber, setze ich voraus. Auch für meine Ästhetik ist es unabdingbar, daß die Dame im Intimbereich zumindest teilrasiert bist, denn ich empfinde dies als hygienischer und angenehmer als einen unkontrollierten, altmodischen Wildwuchs. Es sollte sich außerdem erübrigen speziell erwähnen zu müssen, daß es aufgrund der Nähe sehr förderlich wäre, wenn Du mich ausnahmslos nur frisch geduscht triffst.

    2. Was biete ich Dir?

      Alles jeweils im zeitlichen Rahmen, der vorher abgesprochenen Dienstleistung. Respekt, Einfühlungsvermögen, »fair play«, Sauberkeit, Gesundheitsschutz und Absicherungen in diese Richtung, und absolute Diskretion meinerseits, biete ich Dir ebenfalls. Ich begegne Dir bei einem Treffen mit Dir stets frisch geduscht, rasiert und sehr gepflegt, denn alles was ich von Dir erwarte, biete ich Dir selbstverständlich auch ausnahmslos.

  2. Allgemeine Bedingungen

    1. Preis und Bezahlung

      Sämtliche Preise für jegliche Dienstleistungen gelten exklusive Verpflegung, Getränke, Unterkunft und Reisekosten. Wenn die Anfahrt über eine Stunde »one way« ab meinem Wohnort (Region Brugg/Baden AG) gerechnet ist, kommt ein Fahrkostenaufschlag hinzu, der in meiner Preisliste aufgeführt ist. Die Dienstleistungen werden in der Regel in bar beglichen, oder nach Absprache mit EC- und Kreditkarte (Maestro, Postcard, Mastercard, Visa, American Express). Meine Preise sind ausnahmslos fix und können nicht verhandelt werden. Deshalb bitte ich Dich solche Diskussionen mit mir grundsätzlich zu unterlassen und den vereinbarten Betrag unaufgefordert bei Ankunft an mich zu bezahlen.

    2. Verbindlichkeit

      Jede Buchung für meine Dienstleistungen ist immer verbindlich. Sollte Dir ausnahmsweise und unerwartet etwas dazwischen kommen, wäre ich Dir dankbar, wenn Du mir dies bitte so frühzeitig wie möglich, mindestens jedoch einen Tag vorher, mitteilen könntest, damit mir und Dir keine Kosten entstehen. Ich nehme mir allerdings die uneingeschränkte Freiheit, noch vor Ort kurzfristig einen Auftrag abzulehnen, wenn es plötzlich für mich nicht (mehr) stimmen sollte. Dies ohne Angabe von Gründen oder ausführliche Erklärungen meinerseits. Selbstverständlich würde ich in solch einem Fall keine vollständige Bezahlung fordern, jedoch den Treffpunkt sofort verlassen. Aber auch als Kundin hast Du die gleiche Möglichkeit, noch vor Ort bei der ersten Begegnung mit mir, vom geplanten Auftrag zurückzutreten. Allerdings gibt es da einen entscheidenden Unterschied: Du hattest Gelegenheit, Dich hier auf meiner Homepage ausgiebig über mich zu informieren. Dementsprechend werde ich Dir als Entschädigung meines Vorbereitungsaufwands und der Anfahrt 25% des Preises unserer vereinbarten Dienstleistung berechnen, und falls erforderlich den gesamten Fahrkostenaufschlag zusätzlich, gemäß meiner Preisliste, wenn die Anfahrt über eine Stunde dauerte.

    3. Kennenlernen

      Es besteht für Neukundinnen die Möglichkeit, mich in Baden, Zürich oder in der näheren Umgebung dieser beiden Städte zu einem unverbindlichen Kaffee mit kurzem Gespräch (maximal 30 Minuten) einzuladen und mich auf diese Art schon mal persönlich kennenzulernen und wahrzunehmen. Dies muß allerdings vorher mit mir abgesprochen sein, und von mir ebenso erwünscht und eingewilligt sein. Und auch hier gilt, wer mich einmal versetzt, sieht mich niemals wieder – eine zweite Chance gibt es nicht!